Biologische Vielfalt im Osnabrücker Land bewahren – wie geht das?

Ziel des Projektes ist es, Erwachsenen, aber auch Jugendlichen und Kindern die Bedeutung der Biologischen Vielfalt bewusst zu machen und Wege aufzuweisen, dem Insektensterben entgegenzuwirken. Wir wollen ganz konkret vor Ort die Biologische Vielfalt in unserer Region – dem Osnabrücker Land – bewahren, schützen und fördern.

Wildbienen und andere Insekten finden immer weniger Nahrungsquellen und Nistmöglichkeiten in unserer „kultivierten“ Landschaft. Das hat Folgen für unser gesamtes Ökosystem, auch für uns Menschen. Anhand einfacher, beispielhafter Maßnahmen kann jeder einzelne von uns seinen Beitrag zum Erhalt der Biologischen Vielfalt leisten – wir zeigen wie.

Ein Projekt der Biologischen Station Haseniederung.

Dieses Projekt wird finanziert durch:

Veranstaltungen abgesagt

Aufgrund der zur Zeit stark ansteigenden Coronazahlen in Rieste sagen wir unsere im Oktober geplanten Veranstaltungen, wie das Erntefest, ab.

Die Saatgutbörse wird voraussichtlich unter anderen Bedingungen als bisher geplant stattfinden können.

Aktuelles:

Wahl zum UN-Dekade Projekt des Monats Oktober 2020

Wir brauchen Eure Unterstützung! Macht mit und gebt der Biologischen Station Haseniederung eure Stimme für unser Projekt „Biologische Vielfalt“.
Eine Auszeichnung als UN-Dekade-Projekt für unser Projekt „Biologische Vielfalt im Osnabrücker Land bewahren – wie geht das?“ haben wir schon erhalten. Jetzt im Oktober haben wir die Möglichkeit, zum Projekt des Monats gewählt zu werden! Und das können wir nur durch eure Stimmen erreichen.

Unter nachfolgendem Link kommt ihr direkt zu der Abstimmung:

https://www.undekade-biologischevielfalt.de/projekte/projekt-des-monats-waehlen/projekt-details/wahl2/Wettbewerb/3302/

Mobilisiert Freunde und Familie, schickt den Link an eure Kontakte und bittet alle, mitzumachen und die Info weiter zu teilen!
Es wäre eine tolle Bestätigung und Anerkennung für unsere Arbeit, wenn wir auch diese Auszeichnung erhalten!

Vielen Dank!!!

Was für eine Ehre!

Am 20.08.2020 wurde unser Verein für seinen Einsatz in dem Projekt  „Biologische Vielfalt im Osnabrücker Land bewahren – wie geht das?“ im Rahmen der „Deutschen UN-Dekade Biologische Vielfalt“ offiziell ausgezeichnet.

In einer kleinen Feierstunde wurde uns eine Urkunde durch Landrätin Frau Anna Kebschull überreicht. Mit dabei waren auch Filiz Polat  (MdB), Guido Pott (MdL), Michael Johanning (Samtgemeinde Bersenbrück), Agnes Droste (Gemeinde Alfhausen), Hartmut Escher (Terra.Vita).

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung!

 

 

UN-Dekade Biologische Vielfalt

Die Vereinten Nationen haben den Zeitraum von 2011 bis 2020 als UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgerufen, um dem weltweiten Rückgang der Naturvielfalt entgegenzuwirken. Ein breit verankertes Bewusstsein in unserer Gesellschaft für den großen Wert der Biodiversität ist eine wichtige Voraussetzung. Die UN-Dekade Biologische Vielfalt in Deutschland lenkt mit der Auszeichnung vorbildlicher Projekte den Blick auf den Wert der Naturvielfalt und die Chancen, die sie uns bietet. Gleichzeitig zeigen diese Modellprojekte, wie konkrete Maßnahmen zum Erhalt biologischer Vielfalt, ihrer nachhaltige Nutzung oder der Vermittlung praktisch aussehen.

Und das schreibt die Presse:
Zum Artikel der Bramscher Nachrichten

Querbeet

Kultursommer im Stationsgarten

Sehr gut angenommen wurden unsere Veranstaltungen „Querbeet“.

Sie fanden unter freiem Himmel statt. An arrangierten Sitzgruppen konnten Musik- und Naturfreunde in entspannter Atmosphäre nicht nur den selbst mitgebrachten Kaffee und Kuchen sondern auch musikalische Leckerbissen genießen.

Alfred Figura

Alfred hat unseren Kultursommer mit seiner Musik am 21. Juni 2020 eröffnet und uns einen wundervollen Nachmittag beschert.

Traurig und bestürzt sind wir von der Nachricht seines plötzlichen Todes nur einen Monat später.

Konstantin Stutzky

Am Donnerstag, 23.Juli, von 18 – 20 Uhr setzten wir unser Kultur-Programm fort

Die Livemusik kam diesmal von dem jungen Nachwuchskünstler Konstantin Stutzky, der uns mit seiner Klarinette begeisterte.

Simon Dye & Tobias Rotsch

Die Sängerin Simon Dye und der Pianist Tobias Rotsch waren am 02.08.2020 zu Gast und haben ein gut gelauntes Publikum von 15 bis 17 Uhr mit Coversongs und eigenen Stücken aus der weiten Welt der Popmusik unterhalten.

Liebe Besucher unserer Angebote,
bitte berücksichtigen Sie folgende Regelungen zum Schutz in der Corona-Zeit:

 

  • Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, müssen alle Teilnehmenden ihre Kontaktdaten angeben.
  • Bitte halten Sie sich an den vorgeschriebenen Mindestabstand
    von 1,5 Metern zu anderen Personen.
  • Waschen Sie sich bitte vor und nach der Veranstaltung ausgiebig die Hände. Husten oder niesen Sie nur in die Armbeuge.
  • Bitte bringen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung mit, die Sie dann bei Bedarf auch tragen müssen – dies ist wahrscheinlich nicht während der gesamten Veranstaltung notwendig.
  • Eine evtl. zu zahlende Teilnahmegebühr bringen Sie bitte möglichst passend mit.

Schottergarten

im Wandel

Initiative Blumenwiese

Blühende Wildblumenwiese - so könnte auch Ihre Wiese aussehen

Unser Forum zum Thema – wir freuen uns auf Ihren Beitrag

Fragen?

Ihre individuellen Fragen zum Thema beantworten wir in unserem Blog gerne ausführlich – bestimmt auch für andere Leser hilfreich!

Fotowettbewerb

Wir suchen Fotos von natürlichen heimischen Pflanzen- oder Lebensraumstrukturen und/oder von Insekten und anderen Tieren, die hier leben.

Termine

Wir bieten ein umfangreiches Programm im Rahmen des Projektes: Seminare, Filmreihe, Aktionen …

Literatur-Tipps & Links

Bild Biene Obstbblüte Bücher

Informations­quellen zum Thema Biologische Vielfalt, Wildbienen und vieles mehr.

Tag der Artenvielfalt

Am 22. Mai feiern wir den Internationalen Tag der Artenvielfalt – ganz unter dem Motto „Our Solutions are in Nature – Unsere Lösungen sind in der Natur zu finden“!

Seit dem Jahr 2000 wird der 22. Mai als „Internationaler Tag der biologischen Vielfalt“ gefeiert. Er erinnert an den 22. Mai 1992, an dem in Nairobi Einigkeit über den Text des UN-Übereinkommens über biologische Vielfalt erzielt wurde.

Den heutigen Tag können wir vielleicht als Ausgangspunkt nehmen, um uns dazu zu entschließen etwas für die Vielfalt unserer Natur zu unternehmen! Vielleicht können wir uns überlegen, was uns die Vielfalt wert ist? Wo können wir gut entspannen? Im Wald, am Wasser, an Wildblumenwiesen? Wie wäre es mit ein paar einheimischen Wildpflanzen im eigenen Garten? Inspirationen dazu finden Sie auf dieser Homepage.

Dieses Jahr sollte sollte das Superjahr für die Biologische Vielfalt werden: Die 15. Vertragsstaatenkonferenz der Biodiversitätskonvention (CBD) sollte im Oktober in China stattfinden und die neue 10 Jahresstrategie der UN-Biodiversitätskonvention verabschieden werden. Dies ist aufgrund von Corona verschoben in 2021. Als Vorbereitung darauf soll es Tagungen diverser Arbeitsgruppen geben und auch Verhandlungen von Politikmaßnahmen einzelner Weltregionen, wie in Europa die neue EU-Biodiversitätsstrategie 2030 – Mehr Raum für die Natur in unserem Leben. (https://ec.europa.eu/info/strategy/priorities-2019-2024/european-green-deal/actions-being-taken-eu/eu-biodiversity-strategy-2030_de)

In Deutschland gab es in den letzten Tagen den neuen „Bericht zur Lage der Natur“.
Sie finden ihn hier: https://www.bmu.de/download/bericht-zur-lage-der-natur-2020/

Wer sich hier in Niedersachsen für die Artenvielfalt einsetzen möchte, kann das Volksbegehren Artenvielfalt jetzt aktiv unterstützen: artenvielfalt-niedersachsen.jetzt

Projektbausteine

Insektenfreundliche Pflanzen

Wir zeigen Ihnen standortgerechte Beispielpflanzungen für Blühpflanzen, die viel Pollen und Nektar liefern.

Übersichtszeichnung Trachtengarten Biol. Station Haseniederung

An der Station

Auf dem Gelände der Biologischen Station Haseniederung finden Sie Beispiele für Stauden- und Nutzgärten mit heimischen, traditionellen Pflanzen. Außerdem eine neu angelegte Streuobstwiese.

Zusammenarbeit mit Schulen

Kind steht an der Tafel, Gartenzeichnung auf Tafel

Gemeinsam mit Schulen legen wir Mustergärten an und beobachten fasziniert, wie Insekten diese annehmen.

Bitte weitersagen

vernetzte stilisierte Personen

Auf vielfältige Weise möchten wir Sie informieren und auf dem Laufenden halten.

Gegenseitig motivieren, neue Ideen finden, Austausch untereinander – wir wollen Dreh- und Angelpunkt werden und Interessierte vernetzen.

Was bedeutet
Biologische Vielfalt?

Was meinen wir überhaupt, wenn wir von Biologischer Vielfalt sprechen?

Warum ist sie so wichtig?

Insektensterben ist ein großes Thema geworden – leider! Umso wichtiger ist es, die Problematik dahinter genauer unter die Lupe zu nehmen.

All das ist die Biologische Station Haseniederung e.V.

Der Verein Die Station Biologische Vielfalt Transparenz in der Landwirtschaft Projekt Gebietsmanagement nbz Alfsee